Trottgasse

In kurfürstlicher Zeit war die Trottgasse der Zugang der Hofbediensteten von ihren Wohnungen im Ortskern zur Residenz. Ihre Einmündung in die Hofstrasse unmittelbar vor der Brücke, die den Wassergraben überspannte, ermöglichte es, sie aus der Hofstrasse fernzuhalten, so dass ihr Anblick den dort wohnenden, oder durchfahrenden Hohen Beamten und Adligen erspart blieb. Bis heute hat diese Trottgasse eine Entwicklung von einer "Gasse" zu einem modernen Hochhausdurchgang mitgemacht.
Trottgasse-01
Trottgasse-02
Trottgasse-03
Trottgasse-04
Trottgasse-05
Trottgasse-06
Trottgasse-07
Trottgasse-08
Trottgasse-09
Trottgasse-10
Trottgasse-11
Trottgasse-12
Trottgasse-13
Trottgasse-14
Trottgasse-15
Trottgasse-16
Trottgasse-17
Trottgasse-18
Trottgasse-19
Trottgasse-20